Hier kann man sich den aktuellen Newsletter als PDF runterladen.

Newsletter Nr. 166 und Beilage

11_22 "Mobbing" alle Infos kann man sich auch direkt auf der Seite
https://jugendschutz-frankfurt.de/Infonachricht.html anschauen.

Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

der Aufmacher unseres Dezember-Newsletter weist über das Weihnachtsfest hinaus in den Frühling, in die Pflanzzeit. Das Umweltprojekt der mainFrankfurt-Stiftung der Frankfurter Sparkasse „Deine Schule und Natur“  wendet sich an Schulen mit Gärten. Das Projekt unterstützt Ihren Schulgarten mit bis zu 450 Euro – egal ob Klassen-, Klein-, Schul- oder Großprojekt. Der Anmeldeschluss ist der 18. Januar 2023. Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie auf Seite 2.

In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf die Anzeige des Ernährungsrat Frankfurt „Ernährungs- und Umweltbildung im Schulgarten“ auf Seite 17f und auf die Angebote der Grünen Schule Palmengarten, Seite 49.

 

In dieser Ausgabe gibt es wieder sehr interessante Angebote für Eltern und Schüler*innen, die Sie bei der Wahrnehmung Ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgaben unterstützen sollen. Hier einige ausgewählte Empfehlungen,

  • Eltern schuLen Aktive ElterN (ELAN) - Frankfurt bietet im September eine Reihe von online-Workshops an, die Sie zu Themen wie Elternrechte, -pflichten und –mitwirkung im Allgemeinen und im Speziellen fit machen, siehe Seite 6ff.
  • Die IHK-Initiative „Berufliche Orientierung Hessen“ hilft Eltern und Schüler*innen dabei, passende Betriebe zu finden, erste Praxiserfahrungen zu sammeln und sich in der Vielzahl der Ausbildungsmöglichkeiten zu orientieren, siehe Seite 21.
  • Die Gesellschaft für Jugendbeschäftigung (gjb) berät Eltern zu allen Fragen der beruflichen Orientierung. Am 07. Dezember 2022 bietet die gjb einen kostenfreien Fachvortrag zum Thema Drogenkonsum „Zwischen Rausch und Risiko. Alkohol, Cannabis & Co – wenn mein Kind zu Drogen greift“  an und am 01. Dezember 2022 lädt die gjb zu einem „Winterzauberland“ im Nord-West-Zentrum ein. Mehr hierzu erfahren Sie auf Seite 25f.
  • Das EXPERIMINTA ScienceCenter FrankfurtRheinMainbietet eine Show-Reihe „Nacht im Museum“ immer am ersten Freitag des Monats an. Die Show beginnt um 20 Uhr. Was die Show so alles bietet, erfahren Sie auf Seite 30f.

 

Unter der Rubrik ElternSchule finden Sie auf den Seiten 5 bis 17 eine Menge starker Beratungs- und Informationsangebote für Eltern!

 

Zum Thema Bildungsangebote für Schulen haben wir zwei Angebote parat, die besonders in Coronazeiten löwenstarke Wirkungen in der Schülerschaft entfalten können. Mehr hierzu auf den Seiten 17 bis 20.

 

Unser Freizeitkulturführer enthält auf den Seiten 26 bis 50 zahlreiche pädagogisch wertvolle Angebote für Kinder und Jugendliche des EXPERIMINTA ScienceCenter FrankfurtRheinMain, des Jungen Museum Frankfurt, der Frankfurter Museen am Museumsufer, der Oper Frankfurt, des Filmhaus Frankfurt und des Atelier 1318. Viele dieser Angebote und Veranstaltungen können auch gemeinsam mit Eltern und Großeltern wahrgenommen werden.

 

Wir fügen dieses Mal wieder die aktuelle Gemeinsame Infonachricht des Polizeipräsidium Frankfurt am Main und des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt bei. Diesmal zum Thema: Mobbing.

 

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis für alle Frankfurter Eltern, deren Kinder in diesem Schuljahr die 4. Klasse einer Grundschule besuchen:

Der Schulnavigator ist in diesem Jahr am 10. November erschienen. Dieser Navigator ist für Eltern sehr hilfreich, um sich einen Überblick über die weiterführenden Schulen zu verschaffen. Darüber hinaus enthält er auch eine Reihe von wichtigen Informationen, die Eltern bei der Schulwahl unterstützen können. Den Schulnavigator können Sie nunmehr von den Homepages des Verein Eltern für Schule e.V. (www.elternfuerschule.deund der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. (gjb) (www.gjb-frankfurt.deherunterladen.

 

Ansonsten wünschen wir Ihnen wie immer eine anregende Lektüre.

Zur gezielten Lektüre empfehlen wir das Inhaltsverzeichnis: Die Veranstaltungshinweise im Inhaltsverzeichnis sind aktive Elemente. Mit einem Doppelklick kommen Sie unmittelbar zum entsprechenden Beitrag.

Mit dieser Ausgabe verabschieden wir uns von diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe, friedlich Festtage und einen erfolgreichen Start in das Neue Jahr. Das Rezept von Goethes Mutter für ein gutes Gelingen füge ich als P.S. an.

 

Herzliche Grüße

Wilfried Volkmann

Eltern für Schule e.V.
Vorsitzender

www.elternfuerschule.de

Man nehme

Man nehme 12 Monate,
putze sie ganz sauber von Bitterkeit, 

Geiz, Pedanterie und Angst,
und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile,
so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet
aus einem Teil Arbeit
und zwei Teilen Frohsinn und Humor.

Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
einen Teelöffel Toleranz, 

ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.

Dann wird das Ganze
sehr reichlich mit Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man
mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten 

und serviere es täglich mit Heiterkeit!

Katharina Elisabeth Goethe

(1731-1808), Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe